Ökumenische Fördervereine für die diakonische Arbeit der Kirchengemeinden

Das bringt Ihnen die Mitgliedschaft im Ökumenischen Förderverein (ehem. Krankenpflegeverein)


Eine Mitgliedschaft kann sich tatsächlich auch aus finanzieller Sicht lohnen!

Eine Mitgliedschaft bringt auf den ersten Blick tatsächlich nur noch einen geringen (finanziellen) Vorteil: Laut den Pflegekassen werden Aufwendungen der Pflegeeinrichtungen für Investitionen (z.B. der Unterhalt für Geschäftsräume) auf die betreuten Pflegebedürftigen umgelegt. Diese so genannten Investitionskosten werden zusätzlich pro Hausbesuch in Höhe von 1,-€ erhoben und den Patienten der Ökumenischen Diakoniestation Pfinztal maximal 2x täglich berechnet. Für alle zusätzlichen Hausbesuche werden die Investitionskosten durch die Ökumenischen Fördervereine finanziert. Bsp: Die Diakoniestation erbringt bei einem pflegebedürftigen Patient 3 tägliche Hausbesuche. Der Förderverein übernimmt hier 30,-€ monatlich – also 360,-€ jährlich; für einen Jahresbeitrag von 18,-€.


Der demografische Wandel

Auch wenn eine Mitgliedschaft sich bei näherer Betrachtung doch tatsächlich finanziell lohnen kann, steht doch deutlich mehr dahinter:
 Der demografische Wandel bedeutet für unsere Gesellschaft eine große Herausforderung. Mit der steigenden Zahl an älteren, pflegebedürftigen Menschen wächst der Bedarf an individuellen Hilfe- und Betreuungsleistungen. Die Ökumenische Diakoniestation Pfinztal trägt mit ihrem Leistungsangebot wesentlich dazu bei, die häusliche Versorgung sicherzustellen und leistet so einen Beitrag für eine bedarfsgerechte Pflege und Versorgung unserer älteren und pflegebedürftigen Mitbürger. Die entsprechenden Leistungen werden in der Regel von den Krankenkassen und Pflegekassen vergütet. Allerdings sind die entsprechenden Sätze nicht kostendeckend und zusätzliche Eigenmittel werden benötigt. Diese werden teilweise über die Ökumenischen Fördervereine finanziert.


Die Ökumenischen Fördervereine fördern die Arbeit unserer Diakoniestation

Durch die Ökumenischen Fördervereine wird die Arbeit der Diakoniestation begleitet und gefördert. Mit den Beiträgen werden Zeiten vergütet, die nicht von den Kostenträgern bezahlt werden, z.B. die Zeit, die eine Krankenschwester bei den Patienten für ein Gespräch verbringt. Die Mitgliedschaft im Ökumenischen Förderverein bedeutet eine wertvolle Unterstützung der Ökumenischen Diakoniestation Pfinztal und damit die Sicherung der Lebensqualität älterer Menschen in Pfinztal – auch bei zunehmender Betreuungsbedürftigkeit und Pflegebedürftigkeit.


Der Sinn und Zweck der Ökumenischen Fördervereine

Der Sinn und Zweck der Ökumenischen Fördervereine ist es, anderen Bedürftigen Hilfe zu gewähren. Der Jahresbeitrag sollte als ein Solidarbeitrag für bedürftige, kranke, einsame und alte Menschen in unserer Gemeinde betrachtet werden – und nicht primär um günstige Hilfe für sich selbst in Anspruch nehmen zu können. Die Anbindung der Fördervereine an die Zielsetzung der christlichen Kirchen ist gewährleistet. Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, dass die Arbeit auf ökumenischer Basis geleistet wird.

 

 

Wir möchten Sie an dieser Stelle einladen und herzlich bitten: Unterstützen Sie die Ökumenischen Fördervereine mit Ihrer Mitgliedschaft. Der jährliche Beitrag beträgt 18,-€.

Herzlichen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung!

 

Ihr Ansprechpartner


Franz Schäfer
Vorstandsvorsitzender
Diakoniestr. 1
76327 Pfinztal
Tel.: 07240 / 9 44 91-0
Fax: 07240 / 9 44 91-20